Telefonnummer der Augenklinik in TeufenRufen Sie uns an: 071 335 85 85

Warum wir?

  • Top-Qualität zum Top-Preis
  • Über 40 Jahre Erfahrung
  • Über 100.000 durchgeführte Augenoperationen
  • Modernste Technologien & Verfahren
  • Nachkontrollen, Medikamente & Nachkorrekturen sind im Preis der Refraktiven Chirurgie inbegriffen (innerhalb von 3 Monaten)
  • Umfassendes Behandlungsangebot
  • Wirksame & bewährte Medikamente
  • 15% Rabatt für Lernende & Studierende
  • Finanzierungsmöglichkeit

Preis

YSGG Pearl-Laser
Preis: CHF 500-1500

Weitere Infos hier

Haben Sie Fragen?
Wir sind für Sie da

YSGG Pearl-Laser – Einzigartige Behandlung von Hautschäden und feinen Falten ohne Wiederholungen!

Der YSGG Pearl-Laser ist ein minimal-invasiver Laser der Wellenlänge 2790 nm, welcher für die Behandlung von sonnengeschädigter Haut sowie u.a. feinen Falten eingesetzt wird, und dies ohne wiederholte Behandlungen. Der Pearl-Laser wurde von der amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA im März 2007 für die Behandlung von Falten zugelassen.


Vorteile gegenüber dem CO2- und dem Erbium-Laser

Der Laser verdampft 30 mc-50 mc der Epidermis, das heisst von der oberflächlichen Hautschicht, präzise. Eine zusätzliche Schicht von 30 mc-50 mc der Epidermis wird koaguliert mit Bildung eines natürlichen Verbandes. Durch die Wärmeeinwirkung in der Tiefe werden Kollagen remoduliert, es wird neues Kollagen gebildet. Der Pearl-Laser reduziert Falten, unebene Hautoberflächen und Sonnenschädigungen, mit weniger Behandlungen und kürzerer Erholungszeit, als bei anderen Behandlungstechniken. Durch den natürlich schützenden Verband auf der Haut wird die Erholungszeit deutlich verkürzt (3-4 Tage). Die Behandlung dauert ca. 15 Minuten und die „soziale down-time“ dauert nur ca. 3-4 Tage.


Was ist die „soziale down-time“?

Down-time ist die Zeit während der Erholung. Sie können dabei normale tägliche Aktivitäten ausführen, jedoch sollten Sie soziale Anlässe, wie Theater, Kino, usw. nicht besuchen, da Ihr Gesicht während ca. 3-4 Tagen rosarot erscheint.


Ist die Pearl-Laser-Behandlung schmerzfrei?

Während dieser Behandlung fühlen Sie eine Serie von kurzen Stichen. Auf einer Skala von 1-10, wobei 10 Schmerz bedeutet, fühlen die meisten Patienten die Stufe 2-3.


Wer ist eine geeignete Kandidatin oder ein geeigneter Kandidat für diese Behandlung?

Patienten mit leichter bis mittlerer Hauttönung und mässigen Sonnenschädigungen sind die idealen Kandidatinnen und Kandidaten.


Behandlung

Vor der Behandlung

Es wird eine Untersuchung bei uns durchgeführt. Die Haut muss vor der Behandlung gereinigt und alles Make-up entfernt werden. Während ca. 30 Minuten wird eine anästhesierende Salbe auf die Haut aufgetragen, dann wird die Haut abgewaschen und mit Aceton gereinigt.

Beachten sie Folgendes nach der Behandlung:

  • Die behandelte Hautfläche muss während der nächsten 4 Tage unter sorgsamer Verwendung eines Aquaphor (z.B. La Roche-Posay, Coldcream naturelle, Cicaplast, Wundpflegecreme) und gründlicher Reinigung der Hände eingecremt werden.
  • Nach Absprache mit Ihrem Arzt ist die Anwendung eines anderen Produktes zur Behandlung auch möglich. Um Hautirritationen während des Heilungsprozesses einzudämmen, sollten Sie Berührungen, wie z.B. Kratzen, vermeiden. Zur Hautberuhigung empfiehlt es sich, über die Hautcreme, die Sie von Ihrem Arzt bekommen haben, mit einem sauberen, weichen Tuch folgende Lösung aufzutragen:
  • Sie dürfen zweimal täglich die Hautfläche mit einem Hautreinigungsmittel ohne Seife (z. B. Cetaphil) reinigen. Tragen Sie nach der Reinigung ein Aquaphor auf die Hautfläche auf, dadurch wird ein Austrocknen der Haut vermieden. Sie können dies je nach Bedarf wiederholen.
  • Achten Sie darauf, dass beim Duschen kein Shampoo oder Duschgel an die behandelte Haut kommt. Nach dem Duschen ist ein Aquaphor zu benutzen.
  • In der ersten Woche nach der Behandlung ist es möglich, dass sich die Haut rötlich färbt. Die Haut bildet eine Schutzschicht (Kruste), die sich nach einigen Tagen von alleine löst.
  • Sie sollten nach Möglichkeit diesen Heilungsprozess nicht von Haus aus beschleunigen!
  • Es ist völlig normal, wenn die Haut spannt, ähnlich wie bei einem Sonnenbrand.
  • Ibuprofen oder Acetaminophen dürfen wenn nötig verwendet werden.
  • Bei auftretenden Schwellungen hilft es, über Nacht mit Hilfe eines zusätzlichen Kissens den Kopf leicht anzuheben.
  • Bitte vermeiden Sie jegliche Sonnenbestrahlung in der nächsten Zeit (UVA Strahlen).
  • Sobald sich die Schutzschicht ganzheitlich abgelöst hat – dies geschieht nach ca. 3-4 Tagen – können Sie wieder Make-up verwenden.
  • Ein Sonnenschutz mit einem hohen SPF von mindestens 20 oder mehr – nach der Ablösung der Schutzschicht – ist unbedingt erforderlich, um das Ergebnis der Behandlung beizubehalten und um Hyperpigmentation (dunklere Fläche) zu vermeiden.
  • Eine vermehrte Empfindlichkeit oder Reizbarkeit Ihrer Haut ist normal und kann zum Beispiel durch Waschmittel, Weichspüler, etc. hervorgerufen werden.
  • Bei Juckreiz kann ein Antihistaminikum wie zum Beispiel Benadryl (Diphenhydramin) hilfreich sein.

Bitte rufen Sie uns unter der Tel. 071 335 85 85 an, wenn Sie unter starken Schmerzen, Entwässerung, Rötungen oder Fieber leiden. Aber auch bei Erscheinung von einem Bläschenausschlag, vermehrtem Juckreiz oder einer ähnlichen kribbelnden Empfindung. Natürlich auch dann, wenn Sie das Gefühl haben, dass sich die behandelte Stelle nicht dem normalen Heilungsprozess anpasst.


Wie viele Behandlung werden empfohlen?

Bei einigen Patienten sind zwei Behandlungen nötig und sinnvoll, die zweite wird dann etwa nach 2 Monaten nach der ersten Behandlung durchgeführt. Andere Patienten brauchen nur eine Behandlung.


Wann sehe ich das Resultat und kann ich wieder wie gewohnt mein Make-up auftragen nach der Behandlung?

Die Resultate sind nach ca. 3-4 Tagen nach der Behandlung zu sehen, wenn die oberflächliche Hautschicht sich löst und neue gesunde Haut darunter erscheint. Nach dieser Zeit können Sie wieder Ihr Make-up auftragen.


Kann eine Kombinationsbehandlung durchgeführt werden?

Ja, man kann diese Behandlung auch mit anderen Behandlungen kombinieren, wie z.B. das Unterspritzen mit Botoxinjektionen u.a.


Gibt es Aktivitätseinschränkungen nach der Behandlung?

Nach der Behandlung sieht es wie nach einem leichten Sonnenbrand aus. Sie dürfen nach der Behandlung während 3-4 Tagen keine Salben auftragen. Während dieser Zeit sollten Sie auch keine Sonnencreme auftragen. Sie sollten schützende Kleider tragen und die Sonnenbestrahlung einige Tage danach meiden.


Risiken

Selten kommt es zum Auftreten einer Kontaktdermatitis, es kann auch ein Herpes simplex Virusinfekt reaktiviert werden, deshalb sollte bei solchen Patienten keine diesbezügliche Behandlung durchgeführt werden. Daneben ist auch eine vermehrte Empfindlichkeit gegen eine bakterielle Infektion, sowie Pilzinfektion kurz nach der Behandlung möglich. Die Gefahr einer Infektion kann deutlich reduziert werden, durch eine gute postoperative Behandlung, wie regelmässiges Reinigen mit verdünntem Essig (1 Teelöffel auf zwei Becher Wasser).


Kostenübernahme

Die Kosten für diese Behandlung werden von den Krankenkassen nicht übernommen. Mehr über unsere Preise erfahren Sie hier.


Kontaktieren Sie uns








071 335 85 85