Telefonnummer der Augenklinik in TeufenRufen Sie uns an: 071 335 85 85

Warum wir?

  • Top-Qualität zum Top-Preis
  • Über 40 Jahre Erfahrung
  • Über 100.000 durchgeführte Augenoperationen
  • Modernste Technologien & Verfahren
  • Nachkontrollen, Medikamente & Nachkorrekturen sind im Preis der Refraktiven Chirurgie inbegriffen (innerhalb von 3 Monaten)
  • Umfassendes Behandlungsangebot
  • Wirksame & bewährte Medikamente
  • 15% Rabatt für Lernende & Studierende
  • Finanzierungsmöglichkeit

Haben Sie Fragen?
Wir sind für Sie da

Alle News

Cyclo G6 Glaukom-Laser – Neueste Therapie aus den USA gegen den Grünen StarDATUM: 5. Januar 2018

Unsere neueste Anschaffung ist der Cyclo G6 Glaukom-Laser mit der MicroPulse Transsklerale Cyklophotocoagulation (TSCPC) von IRIDEX. Dank diesem innovativen Laser aus den USA kann das Kammerwasser im Auge beim Grünen Star (Glaukom) schneller abfliessen und somit wird der Augeninnendruck im Mittel um 30% reduziert. Diese Behandlung ersetzt oder ergänzt die medikamentöse oder chirurgische Glaukombehandlung.

Obere Abbildung: Der Transsklerale Cyklophotocoagulation-Laser Cyclo G6 zur Therapie des Grünen Stars (Glaukom).


Funktionsweise des Transskleralen Cyklophotocoagulation-Lasers Cyclo G6

Eine Glaukombehandlung hat das Ziel, den Augeninnendruck (Intraokulardruck, IOD) zu senken, entweder durch Reduktion der Kammerwasserproduktion oder durch eine Verbesserung des Abflusses. Die gegenwärtigen Therapien beginnen meist mit Augentropfen und führen oft zu chirurgischen Massnahmen. Eine weitere Möglichkeit ist die MicroPulse Transsklerale Cyklophotocoagulation (TSCPC) mit dem Cyclo G6 Glaukom-Laser und der MP3 Sonde. Dies ist eine sichere und schnelle Methode. Die Micropulse Technologie kontrolliert die Erhitzung des Gewebes und erlaubt es diesem zwischen den Laserpulsen abzukühlen. Die repetierten, niedrig dosierten Mikro-Laserpulse von MicroPulse TSCPC auf den Ziliarkörper bergen somit ein geringeres Risiko als andere destruktive Therapien. MicroPulse TSCPC ist eine nicht-invasive Therapie, die ohne Schnitt oder Implantat auskommt. Das Verfahren schädigt das Gewebe nicht, daher kann das Verfahren wiederholt werden, wenn das für die Behandlung des Glaukoms sinnvoll erscheint.


Vorteile des Cyclo G6 Glaukom-Lasers gegenüber herkömmliche Verfahren:

  • ist nicht-invasiv (keine Schädigung von Gewebe am Auge)
  • ist ein ambulanter Eingriff
  • die Drucksenkung ist variabel, im Schnitt um 30% oder mehr
  • die Behandlung ist bei allen Formen des Glaukoms möglich
  • keine Gefahr eines zu tiefen Druckes nach dem Eingriff
  • die Erholungszeit nach dem Eingriff wird auf ein Minimum reduziert
  • ist wiederholbar nach ca. 2 Monaten
  • es entsteht keine oder nur eine minimale entzündliche Reaktion nach der Operation

Wie läuft die Behandlung ab?

Vor der MicroPulse TSCPC wird das Auge betäubt. Während der Behandlung bewegt der Arzt die MP3 Sonde sanft auf der Augenoberfläche. Nach der Behandlung kann der Patient für den Rest des Tages ein Augenpflaster tragen. Die meisten Patienten empfinden keine Schmerzen nach der Behandlung. Eventuelle leichte Beschwerden oder eine Rötung des Auges klingen üblicherweise in wenigen Tagen ab. Eine kurzfristige Behandlung mit Entzündungshemmern wird oft verschrieben, um Entzündungsreaktionen zu vermeiden. Typischerweise sinkt der IOD ein paar Wochen nach der Behandlung. Jedoch ist es wichtig, die Augenarzttermine weiterhin regelmässig wahrzunehmen, damit der Krankheitsverlauf beobachtet und die Behandlung angepasst werden kann.

Der Cyclo G6 Glaukom-Laser und die MP3 Sonde platzieren schonende und effektive MicroPulse.

Die Behandlungsareale sind violett markiert.


Potentielle Nebenwirkungen:

Wie bei allen chirurgischen Eingriffen besteht die Gefahr der Infektion, der Entzündung und des Auftretens von Schmerzen.


Kosten:

Krankenkassenpflichtig.

071 335 85 85